Die Zeit : Sportjahr 2015

Kritische Sportöffentlichkeit

Mittlerweile gibt es Seiten im Internet, die sich mit Doping im Fußball beschäftigen, mit Korruption und Spielmanipulationen und vielen anderen Geißeln des Sports. Seit Kurzem gibt es eine Seite namens Footballleaks, die im Stile von Wikileaks und Edward Snowden geheime Dokumente aus der Welt des Profifußballs veröffentlicht.

Vielen Fans ist das alles immer noch egal. Sie wollen Sport sehen, Tore, Weltrekorde, wollen ihre Alltagssorgen vergessen. Der Rest kümmert sie nicht. Aber diese Eskapisten werden weniger. Es hat sich eine kritische Sportöffentlichkeit gebildet.

Fußballfans machen heute den Funktionären Dampf. Blogger schreiben offene Briefe an ihren Verein, weil der wieder zum Trainingslager nach Katar fährt. Ultras besetzen Themen wie Kommerzialisierung und Homophobie. Die Revolution kam auch ein wenig aus den Stadien. Sepp Blatter traute sich aus Angst vor Pfiffen nicht einmal, die WM 2014 in Brasilien persönlich zu eröffnen.

http://www.zeit.de/sport/2015-12/sportjahr-2015-fifa-uefa-dfb/komplettansicht

Advertisements